Willkommen bei den Heine Research Academies

Die Heine Research Academies sind ein Zusammenschluss der fakultären Graduiertenakademien (iGRAD, medRSD und philGRAD) und des Junior Scientist and International Researcher Centers. Gemeinsam unterstützen wir die gezielte Karriereentwicklung des wissenschaftlichen Nachwuchses an der HHU. Wir bieten neben einem umfangreichen Beratungsservice ein breitgefächertes Weiterbildungsprogramm zur Erlangung von Kernkompetenzen und Schlüsselqualifikationen für Promovierende, Postdocs und Betreuende an.

Schnelleinstieg

PhD Meetup Düsseldorf

Welcome! PhD Meetup Düsseldorf is intended to bring together past, present and future PhDs, like-minded people and other experts to improve their academic network. We meet regularly in a casual manner, have some drinks together and talk about any topic you may be interested in...more

Mitmachen und gewinnen! Bundesweite Studie „Nacaps“ zu Promotionsbedingungen und Karriereverläufen Promovierender

Wie verlaufen Promotionen? Welche Rahmenbedingungen wirken sich auf Kompetenzerwerb und Promotionserfolg aus? Welche Faktoren beeinflussen Karriereentscheidungen und -verläufe Promovierender und Promovierter?

Zu all diesen Fragen liegen derzeit nur wenige umfassende Daten und wissenschaftlich belastbare Antworten vor. Die Heinrich-Heine-Universität (HHU) Düsseldorf beteiligt sich daher gemeinsam mit zahlreichen weiteren Hochschulen an der ersten Befragung der National Academics Panel Study...

„Walter Benjamin-Programm“ der DFG - neue Förderlinie für Nachwuchswissenschaftler/innen

Die DFG führt zur Förderung der frühen wissenschaftlichen Karriere ein neues flexibles Förderinstrument ein. Mit dem „Walter Benjamin-Programm“ wird künftig Forscherinnen und Forschern unmittelbar nach der Promotion ermöglicht, ein eigenes Projekt am Ort ihrer Wahl selbstständig umzusetzen. Detaillierte Informationen zur Ausgestaltung des Walter Benjamin-Programms werden zur Jahresmitte 2019 veröffentlicht.

Exzellente Genderforschung: Land NRW schafft neuen Wissenschaftspreis für den Nachwuchs

Das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen (MKW) schreibt 2019 einen Wissenschaftspreis für exzellente Genderforschung aus. Das Preisgeld soll Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zugutekommen, die eine akademische Laufbahn in der Genderforschung anstreben. Bewerben können sich Nachwuchswissenschaftler*innen der Universitäten, Fachhochschulen und Kunst- und Musikhochschulen in der Trägerschaft des Landes NRW.

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenHeine Research Academies