pART of Research - Das Ergebnis

Nach dem großartigen Feedback zum ersten pART-of-Research Kalender waren auch in diesem Jahr wieder Promovierende und Postdocs aller Fachbereiche der HHU aufgerufen Bildbeiträge zu ihrer Forschungsrealität einzureichen. 25 Einsendungen standen bis Mitte Juli 2017 zur öffentlichen Abstimmung. Über 1300 Abstimmende beteiligten sich an der Wahl der 12 schönsten Bilder, die nun im "pART of Research"-Kalender 2018 der Heine Research Academies abgedruckt werden. Ab 13. November 2017 ist der Kalender für alle Interessierten kostenfrei bei den Heine Research Academies (iGRAD, medRSD, philGRAD und JUNO) erhältlich.

Hier zeigen wir die Gewinner Bilder, die im "pART of Research"-Kalender der Heine Research Academies für 2018 gedruckt werden.
Herzlichen Glückwunsch allen Gewinnern!!

 

Die Heine Research Academies danken allen Teilnehmenden und Abstimmenden sehr herzlich für Ihre Beteiligung am "pART of Research"-Wettbewerb!!

                 Am 10. November wurde der pART of Research Kalender offiziell vorgestellt.

Neuronale Ampel

Eva Salveridou

Institut für Umweltmedizinische Forschung/Math.-Nat.-Fakultät

"Dieses Bild zeigt eine primäre korticale Kultur aus einem Maus-Gehirn, bei dem die Astrozyten (rot) und die Neurone (grün) immunhistochemisch gefärbt sind. Bei Hinzugabe des Schilddrüsenhormons T3 erkennt man eine dosisabhängige Zunahme dieser beiden Zelltypen. "


Aktinzytoskelett von Muskelzellen

Leonie Grube

Molecular Proteomics Laboratory (MPL), BMFZ/ Medizinische Fakultät

"Das Bild zeigt immunozytochemisch gefärbte Strukturen des Aktinzytoskeletts von Skelettmuskelzellen aus der Maus."


Das Herz der Immunität

Dr. Sha Tao

Institut für Virologie (UKD)/ Medizinische Fakultät

"Der Schnitt durch die Milz einer Maus zeigt die hier in blau dargestellte sogenannte rote Pulpa der Milz und in deren Randzone Macrophagen (rot) sowie B-Zellen (pink)."


Klebrige Nascherei für Rüsselspringer

Dr. Petra Wester

Institut für Sinnesökologie/ Math.-Nat.-Fakultät

"Ein Kap-Rüsselspringer schleckt mit seiner langen Zunge den klebrigen Nektar von Blüten der Pagodenlilie. Dabei wird Pollen der Blüten auf das Fell der langen Nase des Rüsselspringers übertragen (siehe Nasenspitze) und vom Fell auf die Narbe der Blüte (hinter der Nase liegend). Blütenbestäubung durch nicht-flugfähige Kleinsäuger ist ein extrem seltenes Phänomen, dessen Hotspot im Kapland Südafrikas liegt."


Nachtarbeit

Sascha Steltgens

Institut für Neuropathologie / Medizinische Fakultät

"Wissenschaft besteht nicht aus bunten Bildchen. Es geht um viel Arbeit zu Zeiten die niemand mag. Nachts. Am Wochenende. In der Regel für schwarze Balken und Graphen auf weißem Hintergrund. Deren Interpretation schafft Wissen, was sehr erfüllend ist."


Discoveries of Potential Drug Targets and New Pharmaceutical Compounds

Mohammed Rizwan Babu Sait

Institut für Pharmazeutische Biologie und Biotechnologie/ Math.-Nat.-Fakultät

"There is an increase in the population affected by antibiotic resistant bacteria which has now resulted in finding alternative pharmaceutical compounds that can act as potential defense mechanism against the infecting pathogens. Interestingly, Fungi can significantly contribute to the production of new pharmaceutical compounds like Penicillin in 1928."


Vom Gedanken zum Wort

Jasmin Pfeifer

Institut für Sprache und Information / Philosophische Fakultät

"Meine Forschung beschäftigt sich mit der Sprachverarbeitung im Gehirn. Das Bild stellt dar wie ein Gedanke durch ein akustisches Sprachsignal an den Hörer übertragen wird und wie es in dessen Gehirn verarbeitet wird, was wir mittels Electroenzephalographie (EEG) untersuchen und hier schematisch darstellen"


Differenzierende Ratten-Neurosphäre

Laura Nimtz

Institut für Umweltmedizinische Forschung/Math.-Nat.-Fakultät

"Die Neurosphäre wurde für nur drei Tage unter dem Einfluss des Insektizids DDT differenziert. Die Differenzierungsfläche wurde anschließend immunzytochemisch mit einem spezifischen Neuronen-Marker (pink) und einem Zellkern-Marker (grün) gefärbt. Ohne Belastung der Zellen mit einer toxischen Substanz entstehen in der Differenzierungsfläche keine Lücken – DDT scheint also in der Ratte zu einer verminderten Ausbildung von neuralen Zellen zu führen."


Ansichtssache

Nina Kessler, Wiebke Ehrlich, Vanessa Stahlhut, Florian Reinhardt, André Franken

Forschungslabor der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe / Medizinische Fakultät

"Wie entscheidet man ein Gel sei besser als das Andere? Gel Aufnahme angelehnt an Andy Warhol!"


Kapillaren an der Nagelfalz

Mahmoud Almobayed

Poliklinik und Funktionsbereich für Rheumatologie und Hiller Forschungszentrum/ Medizinische Fakultät

"Die Kapillarmikroskopie soll diagnostische Algorithmen zur Früherkennung von Kollagenosen optimieren und als Biomarker für den Verlauf von Kollagenosen dienen. Darüber hinaus wird der Nutzen der Kapillarmikroskopie für andere Erkrankungen mit potentieller Beteiligung der Mikrozirkulation analysiert."


Plasma Channel

Dr. Bastian Aurand

Institut für Laser- und Plasmaphysik / Math.-Nat.-Fakultät

"Laserinduziertes Plasmaleuchten in einer Gasdüse"


The Perfect Pair: Berliners & Research

Sarah Lucht

Institut für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin / Medizinische Fakultät

"This photo was taken during Karneval and reflects the fun spirit of the season – you can’t escape the festivities even while hard at work on your thesis!"


HeRA Logos Image Map iGRAD medRSD philGRAD

Mit freundlicher Unterstützung

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenHeine Research Academies