Aktuell

06.10.17 Programm zur Förderung der Rückkehr des hochqualifizierten Forschungsnachwuchses aus dem Ausland

Sie stehen am Anfang Ihrer Forscherkarriere, können bereits erste Erfolge vorweisen, haben Erfahrung im Ausland gesammelt und wollen jetzt durchstarten? Dann sollten Sie nach Nordrhein-Westfalen kommen und das Programm zur Förderung der Rückkehr des hochqualifizierten Forschungsnachwuchses aus dem Ausland kennenlernen. Bewerbungs-schluss ist der 14.12.2017.


01.10.17 Forschungsförderung und Karrierewege

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) bietet verschiedene Förderinstrumente, die auf unterschiedliche Karrierephasen und Bedürfnisse zielen. Hierzu gehören das Forschungsstipendium, das Emmy Noether-Programm, das Heisenberg-Stipendium sowie die Heisenberg-Professur. Mit einer Studie werden nun quantitative Informationen zu den Karrierewegen der Antragsteller/innen in den genannten DFG-Programmen vergleichend dargestellt.


04.09.17 Hilfe bei Kosten für Open Access

Aus dem Post-Grant-Fund fördert das BMBF Open Access-Publikationsausgaben für Veröffent­lichungen, die aus abgeschlossenen BMBF-geförderten Projekten hervorgegangen sind. Damit will das BMBF Open Access in Deutschland stärker verankern und die zu erwartenden Potenziale für Wissenschaft und Forschung besser ausschöpfen.


04.08.17 Jun.-Prof. Dr. Ingrid Span bei AcademiaNet aufgenommen

Die Chemikerin Jun.-Prof. Dr. Ingrid Span leitet die Arbeitsgruppe „Struktur und Funktion von Metalloproteinen“ am Institut für Physikalische Biologie der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU). Ihr Spezialgebiet ist die Herstellung von Metalloproteinen, die als Katalysatoren eingesetzt werden können. Sie wurde jetzt in die das Internetportal exzellenter Wissenschaftlerinnen aufgenommen.


18.07.17 pART of Research Kalenderwettbewerb - die 12 schönsten Bilder sind gewählt

Wie die Forschung im 21. Jahrhundert aussieht und auch wie viel Kunst darin steckt, zeigt der „pART of Research“-Wettbewerb der Heine Research Academies. Promovierende und Postdocs aller Fachbereiche der HHU waren aufgerufen, ihre Bildbeiträge einzureichen. Über 1300 Teilnehmende beteiligten sich an der Wahl der 12 schönsten Bilder, die nun im „pART of Research“-Kalender 2018 der Heine Research Academies gedruckt werden. Ab Herbst 2017 ist der Kalender für alle Interessierten kostenfrei bei den Heine Research Academies erhältlich. Alle ausgewählten Bilder finden Sie unter nachfolgendem Link.


18.01.17 HHU Forscher-Alumni Programm

Wissenschaftlicher Austausch und Forschungskooperationen sind die Grundlage für exzellente Forschung und stetigen Forschungsfortschritt. Um wissenschaftliche Kooperationen weiter zu fördern, unterstützen die Heine Research Academies den Austausch zwischen Wissenschaftler/innen der HHU mit ihren Fachkolleg/innen in aller Welt, die bereits schon einmal an der HHU geforscht haben. Bewerbungen können ab sofort eingereicht werden.


Stipendien der Heinrich Hertz-Stiftung

Die Heinrich Hertz-Stiftung fördert den wissenschaftlichen Austausch durch die Vergabe von Stipendien für internationale Forschungsaufenthalte. In Betracht für ein Heinrich Hertz-Stipendium kommen

Wissenschaftlerinnen oder Wissenschaftlern, die in Nordrhein-Westfalen tätig sind und ein Forschungsvorhaben im Ausland planen, und

Wissenschaftlerinnen oder Wissenschaftler, die im Ausland tätig sind und ein Forschungsvorhaben in Nordrhein-Westfalen planen.


Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenHeine Research Academies