Aktuell

04.08.17 Jun.-Prof. Dr. Ingrid Span bei AcademiaNet aufgenommen

Die Chemikerin Jun.-Prof. Dr. Ingrid Span leitet die Arbeitsgruppe „Struktur und Funktion von Metalloproteinen“ am Institut für Physikalische Biologie der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU). Ihr Spezialgebiet ist die Herstellung von Metalloproteinen, die als Katalysatoren eingesetzt werden können. Sie wurde jetzt in die das Internetportal exzellenter Wissenschaftlerinnen aufgenommen.


18.07.17 pART of Research Kalenderwettbewerb - die 12 schönsten Bilder sind gewählt

Wie die Forschung im 21. Jahrhundert aussieht und auch wie viel Kunst darin steckt, zeigt der „pART of Research“-Wettbewerb der Heine Research Academies. Promovierende und Postdocs aller Fachbereiche der HHU waren aufgerufen, ihre Bildbeiträge einzureichen. Über 1300 Teilnehmende beteiligten sich an der Wahl der 12 schönsten Bilder, die nun im „pART of Research“-Kalender 2018 der Heine Research Academies gedruckt werden. Ab Herbst 2017 ist der Kalender für alle Interessierten kostenfrei bei den Heine Research Academies erhältlich. Alle ausgewählten Bilder finden Sie unter nachfolgendem Link.


12.07.17 Gesucht: Nachwuchswissen-schaftler/in des Jahres 2017

academics sucht den oder die Nachwuchs-wissenschaftler/in des Jahres 2017. Bereits zum elften Mal in Folge wird der mit 5.000 Euro dotierte Nachwuchspreis vergeben. Ausgezeichnet wird ein/e Nachwuchs-wissenschaftler/in, die mit herausragenden und zukunftsweisenden Forschungsleistungen den jeweiligen Wissenschaftsbereich nachhaltig vorangebracht hat und sich darüber hinaus durch beispielhaftes Handeln und ehrenamtliches Engagement für die Wissenschaft auszeichnet.


18.01.17 HHU Forscher-Alumni Programm

Wissenschaftlicher Austausch und Forschungskooperationen sind die Grundlage für exzellente Forschung und stetigen Forschungsfortschritt. Um wissenschaftliche Kooperationen weiter zu fördern, unterstützen die Heine Research Academies den Austausch zwischen Wissenschaftler/innen der HHU mit ihren Fachkolleg/innen in aller Welt, die bereits schon einmal an der HHU geforscht haben. Bewerbungen können ab sofort eingereicht werden.


Stipendien der Heinrich Hertz-Stiftung

Die Heinrich Hertz-Stiftung fördert den wissenschaftlichen Austausch durch die Vergabe von Stipendien für internationale Forschungsaufenthalte. In Betracht für ein Heinrich Hertz-Stipendium kommen

Wissenschaftlerinnen oder Wissenschaftlern, die in Nordrhein-Westfalen tätig sind und ein Forschungsvorhaben im Ausland planen, und

Wissenschaftlerinnen oder Wissenschaftler, die im Ausland tätig sind und ein Forschungsvorhaben in Nordrhein-Westfalen planen.


Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenHeine Research Academies